Montag, 6. Mai 2013

8. Halden Bike Marathon Löbichau



 







 


Schade, denn es lief ganz gut beim Haldenrennen.

Doch leider verteilte ich bereits in der Einführungsrunde die Dichtmilch meines Hinterreifens in hohem Bogen über das Fahrerfeld, was erst mal nicht so tragisch war – also für mich, da sich dieser wieder dichtete und ich ohne nachpumpen in die erste Runde gehen konnte. Nach den ersten Tempoverschärfungen fand ich mich in der Spitzengruppe wieder, deren Tempo ich ganz gut gehen konnte, auch wenn sich das Heck mittlerweile etwas schwammig anfühlte – was mich doch etwas beunruhigte. Vorne dabei waren die Feuerwerker Heinke und Hermann, Teamkollege Dr.O., Sebastian Küfner vom VK Racing Team, Lars Brödner von den Biehlers und Ronald Kunz von den Hartensteinern.  Kurz vor der ersten Haldenauffahrt verabschiedete sich mein Race King dann gänzlich, ich mich notgedrungen von der Spitzengruppe und im Nachgang vom Rennen, da nach einem gefühlten viertelstündigen Reparaturstopp der Zug nach vorne  - samt Anschlussverbindung - abgefahren war. Ich überlegte noch schnellste Frau zu werden, aber dafür hätte mir die liebe Laura bestimmt die Augen ausgekratzt.

Beim nächsten Haldenritt fahre ich die Protection-Variante, ich schwör!


Euer Straßenfahrer

Alles zum Rennen und die beachtlichen Teamergebnisse des Teams-Stein-Bikes guckst Du hier: http://www.radsport-altenburg.de/



Kommentare:

Laura hat gesagt…

Hey Lars, ich hätte dir bestimmt nicht die Augen ausgekratzt, aber als erste Dame wärst du bestimmt nicht durchgegangen. Vielen Dank für den super Windschatten und ein bisschen mehr Glück für die nächsten Rennen.
LG Laura

Lars Strehle hat gesagt…

Danke! Und Glückwunsch zum verdienten Sieg auf der Männerstrecke!